Autofahrer wüst beschimpft: Winterthurer Stadtpolizist kündigt

Ein Angestellter der Stadtpolizei Winterthur sorgt mit seiner Verhaltensweise bei einer Kontrolle für grosses Aufsehen. Ein Video des Vorfalls ist in den sozialen Medien aufgetaucht. Der Polizist wurde Mitte Oktober suspendiert – jetzt hat er seine Kündigung eingereicht.

Stapo-Sprecher Michael Wirz bestätigt den Eingang der Kündigung auf Anfrage von  «Radio Top». Bereits am 15. Oktober war der Stadtpolizist aufgrund seines «inakzeptablen Verhaltens» vom Dienst suspendiert worden.

Gemäss einer Medienmitteilung der Stadtpolizei Winterthur ereignete sich der Vorfall bereits im September auf einem Autobahnstück im Kanton Zürich. Erfahren habe das Kommando davon allerdings erst über die sozialen Medien und von Onlineplattformen. Während der durchgeführten Kontrolle war der besagte Polizist nicht im Dienst.

Fall löst Ermittlungen aus

Die Kantonspolizei Zürich hat zwischenzeitlich Ermittlungen gegen den Winterthurer Stadtpolizisten aufgenommen. Ein Passant habe den Zwischenfall im September beobachtet und die Polizei gerufen. Eine Patrouille sei darauf ausgerückt, wie die Kantonspolizei einen Bericht von «20 Minuten» bestätigt.

In ihrer Medienmitteilung distanziert sich die Stadtpolizei Winterthur klar von «derartigen Handlungen».

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s