Krawall auf dem Perron: St. Galler Polizei zeigt unverpixelte Bilder

Die Kantonspolizei St. Gallen macht ernst. Sie veröffentlicht unverpixelte Bilder zweier Hooligans, die letzten Oktober bei Fan-Ausschreitungen involviert waren. Während der Angriffe sind fünf Polizisten verletzt worden.

Der Vorfall ereignete sich am 28. Oktober 2018 nach dem Fussballspiel FC St. Gallen gegen den FC Zürich. Beim Bahnhof St. Gallen-Winkel bewarfen FC Zürich-Anhänger die Polizei mit Schottersteinen, Handlichtfackeln und Knallkörpern. Fünf Polizisten wurden bei den Auseinandersetzungen verletzt. Zudem entstand Sachschaden von über 100’000 Franken.

Der Fan-Extrazug war nach den Ausschreitungen nicht mehr fahrtüchtig. Der Bahnbetrieb auf der Strecke Gossau – St.Gallen musste für zwei Stunden unterbrochen werden.

Mitte August hatte die St. Galler Kantonspolizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft vier Männer zur Fahndung ausgeschrieben und verpixelte Bilder veröffentlicht. Sie forderte die Betroffenen auf, sich zu stellen. Anderenfalls würden die Bilder innerhalb einer Woche unverpixelt veröffentlicht. In zwei Fällen konnte so die Identität der Männer festgesellt werden.

Wie angekündigt, zeigt die Kantonspolizei St. Gallen nun zwei Fahndungsbilder unverpixelt auf ihrer Homepage. Den gesuchten Männern wird Landfriedensbruch, einfache Körperverletzung, Sachbeschädigung, Gewalt und Drohung gegen Beamte sowie Störung von Betrieben, die der Allgemeinheit dienen, vorgeworfen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s